Interaktive kommunikationssysteme

Die Entwicklung der Schrift





Ein interaktives Ausstellungsexponat soll die Entwicklung der Schrift, sowie die kulturellen Aspekte der jeweiligen Epoche näher bringen. Die Anwendung ist für Schulen oder Museen vorgesehen.

                                    





Struktur






Für die Umsetzung dieses komplexen Themas erarbeiteten wir drei Ebenen:

Die erste sollte Kontext zwischen Kultur und der jeweilligen Schrift schaffen. Die zweite Ebene diente der tieferen Informationsvermittlung. Die dritte sollte die Schrift, trotz ihres Alters greifbar machen.

Prozess






Mit unserer Grundidee vollzogen wir mehrere Iterationen von Konzeptskizzen, um diverse Ideen auszuprobieren. Nach der Festlegung des Konzeptes machten wir uns an die Screens.

Hierfür nutzten wir Papierprototypen, um verschiedene Bestandteile flexibel austauschen zu können, ohne jedesmal neu zu beginnen.


                                               
︎ ︎
                     




 

Bestandteile






Ebene 1

Um den kulturellen Aspekt mit dem Schriftzeichen zu transportieren, entschieden wir uns neben den Schriftzeichen als Hero, für den Mensch ausgewählter Epoche, dessen Architektur, sowie Örtlichkeit des Geschehens.

Navigation

Durch Swipe der Schriftzeichen arbeitet man sich im Alphabet der jeweiligen Epoche voran. Das “+” direkt darunter bringt den Nutzer auf die passende Infoebene (Ebene 2). Der rote Button unten links bringt den Nutzer zur Nachzeichnen-Ebene (Ebene 3). Desweiteren wird unter dem Schriftzeichen eine Timeline angedeutet, sechs Punkte für sechs Epochen. Der rote Punkt zeigt an wo man sich befindet, durch einen Klick gelangt man zur nächsten Epoche.



︎ ︎









Ebene 2

Hier wird dem Nutzer ermöglicht, tiefer in das Thema einzutauchen, und das nötige Hintergrundwissen zu erlangen.

Navigation

Über das Close-Icon oben rechts kann man die zweite Ebene verlassen, und landet wieder auf der Ebene 1.
︎ ︎









Ebene 3
Das Schriftzeichen wird in der Nachzeichnen Ebene segmentiert, und das Segment welches nachzuzeichnen ist, leuchtet rot auf. Ist das Segment nachgezeichnet, wird es wieder weiß. Links daneben kann man andere Schriftzeichen aus der Epoche zum Nachzeichnen auswählen.

Navigation

Wie auch in der vorherigen Ebene, kann man durch das Close-Icon zurück zur Ebene 1 gelangen.
       



                




Info

Das Semesterprojekt wurde von
Fabian Schröbel betreut.

Team

- Maximilian Härle


 Projekt

- Interaktive Kommunikationssysteme 1

- 2. Semester

- HfG Schwäbisch Gmünd

Mark



Robin Bork 2019 — Schwäbisch Gmünd, Baden-Württemberg